< Sicher unterwegs
16.10.2018 20:33 Alter: 3 yrs

800 Jahre Feldkirch

„Von Hugo bis dato“


1218 wurde Feldkirch erstmals als Stadt erwähnt. Warum Feldkirch eine Stadt wurde, wie sie damals aussah oder wer über sie herrschte, fanden wir auf der Jubiläumsausstellung heraus. Am 10. Oktober 2018 fuhren wir nach Feldkirch, um im Palais Liechtenstein an zwei Workshops teilzunehmen. Die Schüler der 3. und 4. Klassen gingen auf geheime Mission und lösten als Detektive einen spannenden Kriminalfall. Währenddessen ließen die Schüler der 1. und 2. Klassen beim Anfertigen der Geburtstagskarte mit Gänsefedern und Tinte, hören von Musik und auspacken des Geburtstagsgeschenkes,  den Grafen, Hugo von Montfort, hochleben.

Beide Gruppen entdeckten dabei die Jubiläumsaustellung spielerisch und erfuhren mehr über die 800 Jahre alte Stadt Feldkirch.

Wie es den Schülern gefallen hat, berichten sie nachfolgenden kurz:

 

Robin: „Es war sehr toll auf der Ausstellung „von Hugo bis dato“. Mit hat es gefallen, weil wir eine Schatzsuche gemacht haben. Was mir sehr gefiel, war der Aussichtspunkt.“

Almaz: „Mir hat am besten das Detektiv-Spiel mit Heidi gefallen und das wir auf dem coolen Dach waren. Ich würde es jeden Tag machen!“

Rafael: „Mir hat es ganz gut gefallen. Mit hat am besten das Spiel gefallen, bei dem ich und Annamaria ein Siegel finden mussten.“

Katrin: „Mir hat es sehr gut gefallen. Wir mussten den dunkelsten Raum suchen und herausfinden, warum sich der Brand in der Stadt Feldkirch damals so schnell ausbreitete.“